Suggestopädie – Starterzertifikat

Ausbildung für ganzheitliches Lernen und Lehren

Was ist Suggestopädie?

Das Wort Suggestopädie  setzt sich zusammen aus dem englischen Begriff to suggest und dem griechischen paideua.

Das pädagogische Konzept der Suggestopädie umfasst u.a. das Lehren und das Lernen mit allen Sinnen. Damit berücksichtigt es sowohl die individuell unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse sowohl der Lehrenden als auch der Lernenden. Darüber hinaus zielt es auf den Abbau von Lernblockaden und die Förderung einer positiven Kommunikationskultur, durch die die Selbstsicherheit und die Motivation der Lernenden gestärkt werden.

Eine angenehme und anregend gestaltete Lernumgebung ermöglicht ideale Rahmenbedingungen für kreativen Methodeneinsatz, vielfältige Interaktionen, Einsatz von Musik zur Aktivierung oder zur Entspannung, Energieaufbauübungen sowie Entspannungstechniken und schafft so die Basis für nachhaltiges und erfolgreiches Lernen.

Worum geht es in der Ausbildung zum ganzheitlichen Lehren?

Schwerpunkte dieser dreitägigen Fortbildung werden das Kennenlernen und Ausprobieren der lnstrumentarien der Suggestopädie und die Entwicklung Ihrer TrainerInnenpersönlichkeit sein. Ziel ist es innerhalb der Ausbildungsgruppe eigene praktische Konzepte und Materialien zu erstellen.

Das Starterzertifikat beinhaltet:

  • Das Modell des suggestopädischen Kreislaufs bzw. die 5 Powerfaktoren der Suggestopädie
  • Die historische Entwicklung des suggestopädischen Konzepts
  • Ergebnisse der Lernpsychologie und ihre Bedeutung für ganzheitliche Lehr- und Lernprozesse
  • Die Bedeutung der Motivation für den Lernprozess: Suggestion und De- Suggestion
  • Kreative Methoden und Übungsformen
  • Anregungen zur Gestaltung von Seminaranfängen und – enden
  • Gestaltung einer lernfördernden Raumgestaltung
  • Einsatz und Wirkung von Musik im Kontext Lernen

Die DGSL e.V. (Deutsche Gesellschaft für suggestopädisches Lehren und lernen) ist der Dachverband der Suggestopädie in Deutschland. Die Ausbildungskommission der DGSL erarbeitet und überwacht die Richtlinien zur zertifizierten Suggestopädie-Ausbildung. Dadurch ist eine kontinuierliche Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des suggestopädischen Konzepts gewährleistet. Weitere Informationen unter: www.dgsl.de

Termine 2018

Im nächsten Jahr wird es zwei Angebote für das Suggestopädie-Starterzertifikat geben:

Der 1. Termin findet in der Haute Provence statt vom22.-26. Mai 2018

Die Preise werden diesmal gestaffelt sein:

Anmeldung bis zum 31.12.2017: 590 €; bis zum 28.2.2018: 620 € und danach den regulären Preis von 650 €. Dazu kommen noch 25 € Zertifikatsgebühr plus die Unterbringung in unserem herrlichen Ambiente mitten in Lavendelfeldern. Wir starten am Montagabend  mit einem Begrüßungstrunk samt Vier-Gänge Menue und beenden unsere gemeinsame Woche auch am Samstagabend mit einem Glas zum Anstoßen plus Vier-Gänge Menue samt Zertifikatsübergabe.

Die Anmeldung ist mit Bezahlen einer Anzahlung von 100,- € verbindlich.

Kursgröße: 6-12 TN

Die Übernachtungskosten im Vitaverde betragen pro Person für 7 Nächte inkl. Frühstück, Kurtaxe, 2x Abendmenue 275,- € im Doppelzimmer und  400,- € im Einzelzimmer.

Die Übernachtung bitte direkt beim Anbieter buchen.

Ich freue mich auf Euch und inspirierende Stunden in herrlicher Umgebung 🙂

2. Termin in NÜrnberg:

5./6. 10. und 26./27. 10. 2018

Herzliche Grüße

Eure

Mona Henken-Mellies

Rücktritt vom Vertrag:

  1. seitens der Anbieterin:

Die Veranstalterin behält sich vor, vom Vertrag zurückzutreten,

  • wenn die Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen nicht erreicht wird.
  • wenn die verpflichtete Kursleiterin aus Gründen, die nicht im Verantwortungsbereich des Schastelmarveiles liegen,ausfällt.
  • wenn die fälligen Zahlungen nicht termingerecht eingegangen sind.

Bei Eintritt eines der oben genannten Fälle werden die KursteilnehmerInnen so schnell wie möglich informiert.

  1. seitens der Teilnehmenden:

Schreibe einen Kommentar